SSL Verschlüsselung: Google legt nach

2014: Der Suchmaschinengigant verkündet, ganz im Gegensatz zu seinen Gepfolgenheiten, dass die Verschlüsselung mittels SLL-Zertifikat zukünftig ein Ranking-Faktor darstellt.

2015: Internetseiten, welche mit SSL verschlüsselt sind, schneiden tatsächlich besser in den Ranking-Ergebnislisten von Google ab. Zu dieser Erkenntnis gelangte eine Untersuchung der SEO-Experten von Searchmetrics. In einem Blog-Artikel beschreiben die Autoren signifikante und statistisch belegbare Vorteile, welche HTTPS-Seiten gegenüber ungesicherten HTTP-Seiten erzielen – mit steigender Tendenz.

2016: Der SSL-Schutz ist im Browser durch ein kleines Schloss-Symbol in der Adress-Zeile zu erkennen. Nach einem Klick darauf erhält der Nutzer weitere Informationen über den Aussteller des Zertifikats und den Betreiber der Seite. Bei hochwertigen EV-Zertifikaten färbt sich die Adresszeile grün.

2017: HTTPS: Seiten ohne Verschlüsselung bekommen unter Chrome ein dickes, rotes „X“ verpasst Chrome wird Nutzer zukünftig davor warnen, ein Passwort oder Kreditkarteninformationen über eine unverschlüsselte Website zu übertragen. Verfügbar ist diese Funktion ab Januar 2017 mit der Chrome-Version 56. Dabei handelt es sich laut Informationen von Google aber nur um einen ersten Schritt. Später soll der Browser auch an anderen Stellen vor unverschlüsselten Webseiten warnen. Es heißt, dass SSL-Websites in den Suchergebnissen bevorzugt behandelt werden sollen, was Websitebetreiber dazu zwingt, ihre Seiten mit den entsprechenden Protokollen zu versehen. Wann Google den Schalter aber umlegt, ist nicht bekannt.

Was aber bekannt ist: Google beginnt, Nutzer des Chrome-Browsers von nun an für das Thema zu sensibilisieren. Auf der Usenix-Enigma-Security-Conference in San Francisco hat die Sicherheitsfirma CloudFlare gezeigt, wie das unter Chrome aussehen wird.

2 Comments

  1. Zum Glück schlägt das mit dem Ranking noch nicht so hart bei Google zu buche, sonst hätte ich diese Seite wahrscheinlich gar nicht gefunden (Stand 13.4.2017: Die Verbindung zu dieser Seite ist nicht sicher). 😉

    • Auch wenn wir das Problem mit der fehlenden SSL Verschlüsselung nicht nachvollziehen konnten, danken wir dennoch für das zugegeben etwas verspätete Feedback! Beste Grüße! Ihr Trendkomm-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.